AIF - Akademie für Internationale Finanzierung

AGB

AGB

Anmeldungen

Mit der Anmeldung zum/zur Seminar/Lehrgang/Weiterbildung geben Sie eine verbindliche Willenserklärung(Angebot) ab, an dem/der von Ihnen bezeichneten Seminar/Lehrgang/Weiterbildung teilzunehmen, entweder in Schriftform oder im Buchungssystem der AIF GmbH.


Im Buchungssystem gilt ein Widerrufsrecht von 14 Tagen, welches Ihnen auch im Falle einer Buchung in Schriftform zusteht.

Dieses Widerrufsrecht gilt jedoch ausdrücklich nicht, wenn Sie innerhalb von 14 Kalendertagen vor dem Kursbeginn buchen. Der Auftraggeber verzichtet in einem solchen Fall willentlich auf das Widerrufsrecht, um eine Abwicklung der Buchung zu ermöglichen.

Bei der Anmeldung teilen Sie uns bitte die folgenden Angaben mit:
Veranstaltungsformat, Veranstaltungszeitpunkt, Name und Position/Funktion der Teilnehmer/Teilnehmerinnen.

Der Vertrag kommt durch Eingang der Bestätigung in Schriftform beim Auftraggeber zustande. Die mit der Anmeldung erfassten Daten werden für interne Zwecke elektronisch gespeichert, die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes werden berücksichtigt, Daten werden ohne Zustimmung in keinem Fall an Externe weitergeleitet. Rechnungen werden per E-Mail zugestellt, es sei denn, der Auftraggeber wünscht eine Rechnungszustellung per Post.

Der Inhalt eines/einer Seminars/Lehrgangs/Weiterbildung ergibt sich aus deren Beschreibung. Die AIF GmbH behält sich vor, dieses kurzfristig zu verändern und weiter zu entwickeln.

Ein/eine Seminar/Lehrgang/Weiterbildung kann aus wichtigem Grund, wie z.B. Nichterreichung der für eine sinnvolle Durchführung eines/einer Seminars/Lehrgangs/Weiterbildung erforderlichen Teilnehmerzahl, plötzliche Verhinderung oder Erkrankung des Referenten, abgesagt oder auf einen anderen Termin verschoben werden. Bei einer Absage oder bei einer aus der Terminänderung resultierenden Stornierung erstattet die AIF GmbH die bezahlten Gebühren, weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Die Reservierung der Seminarplätze erfolgt in der Anmeldereihenfolge.

Stornierungen

Der Auftraggeber kann bei Verhinderung des Angemeldeten bis zum Seminarbeginn jederzeit kostenfrei einen Ersatzteilnehmer benennen. Stornierungen unterliegen der Schriftform (schriftlich, per Fax oder per E-Mail).

Wird eine Seminaranmeldung ab dem 14. Tag vor Seminarbeginn storniert, berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50% der Seminargebühr. Geht eine Stornierung ab dem 7. Tag vor Seminarbeginn bei uns ein, ist die volle Seminargebühr zu entrichten.

Erstattungen für nicht vollständig abgenommene Leistungen erfolgen nicht.

Gebühren

Gebühren richten sich nach dem jeweils aktuellen Seminar-/Lehrgangs-/Weiterbildungsprogramm und beinhalten Schulungsunterlagen sowie erforderliche Bücher und Gesetzestexte, sofern in der Beschreibung nicht anders dargestellt.

Gesonderte Gebühren fallen für reguläre Prüfungen und ggf. Nachprüfungen gemäß dem jeweils aktuellen Seminar-/Lehrgangs-/Weiterbildungsprogramm an.

Für Speisen, Getränke, Unterkunft, Freizeitgestaltung sowie Anreise haben die Seminarteilnehmer grundsätzlich selbst aufzukommen.

Für mehr als 3 Teilnehmer aus einem Unternehmen bieten wir Ihnen individuell abzusprechende Rabatte an.

Der Rechnungsbetrag wird jeweils 14 Tage nach Rechnungsdatum zur Zahlung fällig.

Prüfungen

Bitte beachten Sie, dass Nichterscheinen bei der Prüfung zu der Sie angemeldet sind – mit der Ausnahme des Nachweises schwerer Erkrankung – als Fehlleistung gewertet wird und zu einer kostenpflichtigen Nachprüfung führt.

Bitte beachten Sie weiterhin, dass kein Rechtsanspruch auf das Bestehen der Prüfung besteht, es also auch keinen Anspruch auf das Erreichen des Ausbildungszieles geben kann.

Copyright und Urheberschutz

Sämtliche Rechte an den Seminar-/Lehrgangs-/Weiterbildungsunterlagen sind ausdrücklich vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung der AIF GmbH ist die Übersetzung oder Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung oder elektronische Speicherung, auch auszugsweise, untersagt.

Förderung

Insofern Sie eine Förderung in Anspruch nehmen wollen, beachten Sie bitte, dass der entsprechende Förderantrag vor Buchung des/der Seminars/Lehrgangs/Weiterbildung gestellt sein muss.

Wir verweisen ausdrücklich darauf, dass bei einer Beauftragung Dritter zur Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln in Schriftform oder über unser Buchungsportal keine Widerrufsfrist besteht, wenn die Beauftragung später als 6 Wochen vor Seminar-/Lehrgangs-/Weiterbildungsbeginn erfolgt, da sonst eine Abwicklung der Buchung nicht mehr möglich ist. Der Auftraggeber verzichtet in einem solchen Fall willentlich auf das Widerrufsrecht, um eine Abwicklung der Buchung zu ermöglichen.

Dresden, 01.03.2017